Terlan, Vilpian, Siebeneich und das Etschtal zwischen Bozen und Meran sind ideal für leichte Radwanderungen. Der Etschradweg entlang des Flusses Etsch und durch Apfelplantagen lockt zu Ausfahrten. Besonders im Frühling (Mitte/Ende April), wenn hunderttausende Obstbäume blühen, ist das Radwandern hier ein unvergessliches Erlebnis. Auf dem Etschradweg erreichen Sie die Landeshauptstadt Bozen, das MMM Firmian, die Montiggler Seen, den Kalterer See und weitere Highlights bis an den Gardasee. In westliche Richtung führt der Radweg in die Kurstadt Meran. Sehr zu empfehlen ist die Kombination Zug-Rad: Mit der Bahn fahren Sie bis nach Mals, retour geht es mit dem Rad auf der Via Claudia Augusta.

Ein Eldorado für Mountainbiker sind die umliegenden Berge und Wälder: Tschögglberg, Mendelkamm, Montiggler Wald,… Ein besonderer Tipp sind die Seilbahnen: Nehmen Sie von Vilpian aus die Seilbahn (Fahrräder können mitgenommen werden) und unternehmen Sie auf dem Tschögglberg eine schöne Tour über Fahr- und Forststraßen. 

Juli bis Oktober:
Gemütlich radeln ohne sich groß anzustrengen. Leihen Sie sich am Dr.-Weiser-Platz in Terlan (vor dem Tourismusverein) ein E-bike aus und genießen Sie eine Radtour durch das Etschtal, nach Bozen oder Meran oder zu den Montiggler Seen. Damit Sie das Rad ausleihen und bezahlen können, müssen Sie eine App herunterladen. Und schon kann es losgehen. Viel Spaß beim Radeln.
Kosten Ausleihe 30-39 Euro pro Tag. www.e-bikeverleih.it