In Vilpian schießt der Möltner Bach als 82 m hoher Wasserfall zu Tal und bildet dann den Vilpianer Waal. Dieses Naturschauspiel ist das ganze Jahr zugänglich und begeistert sowohl Groß als auch Klein. Insbesondere im Sommer bietet der Spaziergang durch den Wald zum Wasserfall eine angenehme Erfrischung.

Das Wasser machte sich auch die einstige Dampfbierbrauerei zu Nutze. Die jüdische Unternehmensfamilie Schwarz gründete 1849 eine der größten Brauereien im südlichen Tirol, 1897 wurde diese mit einem Elektrizitätswerk nach dem neuesten Stand und einer Pelton Turbine ausgestattet. Diese wurde vom Wasser angetrieben und erzeugte bis zur Schließung des Unternehmens 1986 den notwendigen Strom. Die Anlage wurde in den vergangenen Jahren fachgerecht restauriert und ist frei zugänglich. Im Gebäude ist heute die Landesfeuerwehrschule untergebracht.